Zielgruppen

ZIELGRUPPEN

Das Ziel der ADVANTAGE JA ist die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses von Frailty, das in allen Mitgliedstaaten der EU verwendet wird. Daher hat die ADVANTAGE JA verschiedene, sich ergänzende Zielgruppen:

⁃ Politiker und Akteure sowohl aus dem öffentlichen als auch aus dem privaten Sektor, die in die Planung und Entwicklung der Gesundheits- und Sozialpolitik, sowie Strategien für ältere Menschen auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Eben eingebunden sind.
⁃ Verantwortliche auf verschiedenen Ebenen der Gesundheits- und Sozialsysteme, einschließlich der Leistungserbringer, die in die Implementierung von Gesundheits- und Versorgungsstrategien und die und in die Ausbildung von Arbeitskräften eingebunden sind (formelle und informelle).
⁃ Menschen mit Frailty und jene, die sie versorgen aus EU-Mitgliedstaaten, und Personen, mit einem Frailty- Risiko

Politiker
Politiker und Entscheidungsträger sowohl aus dem öffentlichen als auch aus dem privaten Sektor, die in die Planung und Entwicklung der Gesundheits- und Sozialpolitik für ältere Menschen eingebunden sind. Dies können nationale politische Repräsentanten oder Mitglieder politischer Körperschaften, die für Gesundheits- und Versorgungspolitik auf nationaler oder regionaler Ebene verantwortlich sind.

Wer sind Sie? Gesundheitsministerien, Einrichtungen der sozialen Wohlfahrtspflege und / oder Bildung; andere Kontrollorgane des öffentlichen Gesundheitswesens, Repräsentanten der EU (wie z.B. Mitglieder des EU - Parlaments, etc.)

Weshalb sind sie wichtig? Das Ziel der ADVANTAGE JA ist die Schaffung eines Bewusstseins für die Wichtigkeit der Erkennung, Prävention und des Managements der Frailty. Der Informationstransfer auf politische Entscheidungsträger und Planer im Gesundheitswesen ist wichtig. Nur so können um gut fundierte Entscheidungen in der Versorgungsplanung, insbesondere zur Verbesserung der Prävention von Frailty, im Rahmen der Gesundheits- und Sozialpolitik sichergestellt werden.

Wodurch können sie hilfreich sein? Ihre Funktion in der ADVANTAGE JA ist die Unterstützung von zukünftigen Maßnahmen, die verbesserte Planung von zukünftigen Strukturen und den Gesundheitsprofessionen. Ebenso soll sichergestellt werden, dass ausreichend Ressourcen für Unterstützungs- und Versorgungsangebote zur Verfügung stehen.

Fachleute
Diese Gruppe besteht aus denjenigen, die für die Umsetzung der Gesundheits- und Sozialpolitik verantwortlich sind. Einschließlich jener Personen, die Leitungen im Rahmen der Gesundheitsversorgung anbieten (z.B. Allgemeinmediziner, Ärzte, formelle und informelle Pflegepersonen, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter, etc.).

Wer sind Sie? Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens, Kammern und Vereinigungen; Standesvertretungen, Berufsverbände, Krankenpflegeschulen, Universitäten und Berufskollegs; Krankenhäuser, Gesundheitszentren; Apotheken; das Gesundheitspersonal, Forscher, Manager von Gesundheitszentren und Krankenhäusern auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene.

Warum sind sie wichtig? Diese Akteure sind besonders relevant für die ADVANTAGE JA, da sie verbessertes Wissen, Kompetenzen und Einstellungen für das Management von Frailty verbreiten können. Sie können Arbeitskräfte im Gesundheitswesen dabei unterstützen, neue Versorgungsmodelle zu verbreiten, die auf die Bedürfnisse von Patienten mit Frailty zugeschnitten sind

Wodurch können sie hilfreich sein? Ihre besondere Rolle in der ADVANTAGE JA besteht darin sicherzustellen, dass die Ergebnisse der JA in ganz Europa verbreitet werden.

Bürger
ADVANTAGE JA richtet sich an die gesamte Bevölkerung der EU und besonders an ältere Menschen mit Frailty oder Pre-Frailty und jene die sie versorgen.

Wer sind Sie? NGO's und Interessenvertretungen älterer Menschen, Patientenorganisationen; Berufsverbände; Interessenvertretungen chronisch erkrankter Menschen; die Bevölkerung der EU im Allgemeinen.

Warum sind sie wichtig? Bürger sind die wichtigsten Nutznießer der Maßnahmen und Ergebnisse der ADVANTAGE JA. Unsere Ergebnisse werden sich in Veränderungen in der Politik widerspiegeln und zu Verbesserungen im Rahmend der Gesundheitsversorgung führen.

Wodurch können sie hilfreich sein? Das Bewusstsein über Frailty und dem Umgang damit ist von entscheidender Bedeutung für die Bürger, da dies zu Eigenverantwortlichkeit, Selbstmanagement und zu einer besseren Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen innerhalb und außerhalb des eigenen Haushalts führt.